beziehbare Gürtelschnallen

Es gibt eine neue Kategorie im Shop: beziehbare Gürtelschnallen !
In der Vintage Mode der 1940er und 50er Jahre sind passend zum Kleid bezogene Gürtelschnallen kaum wegzudenken. Und wie man sie bezieht, zeige ich euch hier in einem kleinen Tutorial.

in dem Paket der Gürtelschnalle sind enthalten:

– Vorderteil
– Rückteil
– Dorn
– Schablone bestehend aus doppelseitig klebender Folie, die zur Fixierung an der Schnalle dient

das benötigt ihr außerdem:

– Stoff – ein kleiner Rest für die Schnalle, einmal in der Länge des Gürtels und 2x Breite des Gürtels + 1cm Nahtzugabe (messt am besten an einem Gürtel, der euch gut passt, er muss ja länger sein, als eure Taillenweite)
– feste Einlage in der Länge x Breite des Gürtels
– Ösen (entweder in silber oder farblich passend zum Stoff)

Mein Gürtel wird ein Scottiegürtel, passend zu einem Oberteil, das ich genäht habe.

1 Kopie

Ich beginne mit der Schnalle. Die Schablone besteht aus doppelseitig klebender Folie. Zunächst entferne ich auf einer Seite das Papier.

2 Kopie

Ich klebe die Schablone auf das Stoffstück und schneide ringsherum aus.

3 Kopie

Das Kreuz in der Mitte schneide ich aus, außerdem schneide ich an den vorgegeben Schlitzen den Stoff ein.

4 Kopie

Das 2. Schutzpapier wird entfernt und so positioniere ich das Vorderteil der Schnalle auf der klebenden Folie.

5 Kopie

Ein guter Tip ist, den Stoff an den Kanten einzuschneiden. Denn nun wird der Stoff ringsherum umgeklappt. Man kann auch ruhig etwas an den Ecken wegschneiden, denn sonst ragt das Rückteil etwas heraus.

6 Kopie

Wenn man möchte, kann man etwas Kleber auf das Rückteil geben, aber bei mir hält es auch so bombenfest. Ich drücke es einfach in des Vorderteil herein.

7 Kopie

Den Dorn bringe ich mit Hilfe einer Zange an. Dabei muss man wirklich vorsichtig sein, damit man den mittleren Steg nicht zerdrückt.

8 Kopie

Nun widme ich mich dem Gürtel. Ich habe eine Taillenweite von 80cm, für den Gürtel nehme ich einmal die Stoffbreite von 110cm. Das Innere der Schnalle gibt ja die Breite des Gürtels vor, in dem Fall ca. 1,8cm, wobei ich ihn im Nachhinein eher 1,6cm hätte nehmen sollen, denn der Gürtel benötigt noch etwas Spiel.

Ich habe nun also einen Stoffstreifen mit den Maßen 110 x 4,6cm und einen Streifen Einlage mit den Maßen 109 x 1,8cm.
Den Stoffstreifen falte ich einmal mittig und bügel ihn gut.

Ich möchte, dass mein Gürtel mit einer Spitze endet, also schneide ich die Einlage entsprechend zurecht und bügel sie auf.

Die Spitze nähe ich rechts auf rechts fest und stülpe sie dann um.

9 Kopie

Die Nahtzugabe bügel ich an der Kante der Einlage um und genauso mache ich es auf der Seite ohne Einlage, so dass beide Teile miteinander abschließen.

10 Kopie

Den Gürtel steppe ich einmal ringsherum ab. Am dem Ende, das an der Schnalle befestigt wird, bringe ich ein Knopfloch an, damit dort der Dorn durchgesteckt werden kann.

Das Ende klappe ich um und nähe es per Hand fest, damit man die Stiche von vorne nicht sieht.

11 Kopie

Zum Schluss bringe ich noch Ösen an. Dabei orientiere ich mich wieder an einem gut sitzenden Gürtel.

Und schon ist er fertig!

12 Kopie

13 Kopie

0 comments on “beziehbare GürtelschnallenAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.